• Unsichtbare Revolutionäre und stille Gewinner

    Unsichtbare Revolutionäre und stille Gewinner

    Jenseits der Fünfzig stellen sich viele Lebensfragen neu. In der Orientierung für die Zukunft prallen die Welten der Babyboomer und der Generation Y aufeinander. Sinnsucher, Selbstoptimierer und Egotaktiker treffen auf Pflichtmenschen und leistungs- und machtorientierte Supermanager. Glück schlägt Geld. Eine Werte-Revolution ist im Gange. Kann das gut gehen? Irren die Babyboomer in ihrer Lebenseinstellung oder sieht Generation Y die Welt falsch? Der Autor beschäftigt sich in seinem Buch mit spannenden Zukunftsfragen, die sich aus dem tief greifenden Umbruch der Gesellschaft, der Arbeitswelt, der unstoppbaren digitalen Revolution und der Zuwanderung ergeben. Vieles wird anders werden, alte Gewissheiten verlieren ihre Berechtigung. Steht uns die Welt

    Unsichtbare Revolutionäre und stille Gewinner

    Jenseits der Fünfzig stellen sich viele Lebensfragen neu. In der Orientierung für die Zukunft prallen die Welten der Babyboomer und der Generation Y aufeinander. Sinnsucher, Selbstoptimierer und Egotaktiker treffen auf Pflichtmenschen und leistungs- und machtorientierte Supermanager. Glück schlägt Geld. Eine Werte-Revolution ist im Gange. Kann das gut gehen? Irren die Babyboomer in ihrer Lebenseinstellung oder sieht Generation Y die Welt falsch? Der Autor beschäftigt sich in seinem Buch mit spannenden Zukunftsfragen, die sich aus dem tief greifenden Umbruch der Gesellschaft, der Arbeitswelt, der unstoppbaren digitalen Revolution und der Zuwanderung ergeben. Vieles wird anders werden, alte Gewissheiten verlieren ihre Berechtigung. Steht uns die Welt offen? Wird es noch Rente geben? Gehen wir in Freizeit unter oder arbei- ten wir ohne Ende? Finden Babyboomer und Generation Y zu einem harmonischen Miteinander? Wer sind die Gewinner? Was machen die Babyboomer zwischen 60 und 90? Der Autor prognostiziert ein faszinierendes Kaleidoskop von Möglichkeiten, von denen jene profitieren werden, die rechtzeitig ihre Chancen erkennen und sie ergreifen.

  • 676774_670bbb6856104c309a79198021193402.jpg_srz_p_302_485_75_22_0.50_1.20_0

    2025 – So arbeiten wir in der Zukunft

    Was heute für viele Menschen wie eine Erlösung klingt, ist in Wahrheit eine der größten Herausforderungen der Zukunft: Experten sagen aufgrund demografischer Umbrüche in den kommenden Jahren einen massiven Fachkräftemangel, möglicherweise sogar die Vollbeschäftigung für Deutschland voraus. Was noch niemand ahnt: Die Vollbeschäftigung könnte zu einem größeren Problem werden, als es heute die Arbeitslosigkeit ist! Trendforscher Sven Gábor Jánszky und Bildungsforschungs-Experte Prof. Lothar Abicht befassen sich in ihrem neuen Buch "2025 ? So arbeiten wir in Zukunft" mit eben jenen Problemen der künftigen Arbeitswelt und zeigen Lösungswege auf.

    2025 – So arbeiten wir in der Zukunft

    Was heute für viele Menschen wie eine Erlösung klingt, ist in Wahrheit eine der größten Herausforderungen der Zukunft: Experten sagen aufgrund demografischer Umbrüche in den kommenden Jahren einen massiven Fachkräftemangel, möglicherweise sogar die Vollbeschäftigung für Deutschland voraus. Was noch niemand ahnt: Die Vollbeschäftigung könnte zu einem größeren Problem werden, als es heute die Arbeitslosigkeit ist! Trendforscher Sven Gábor Jánszky und Bildungsforschungs-Experte Prof. Lothar Abicht befassen sich in ihrem neuen Buch "2025 ? So arbeiten wir in Zukunft" mit eben jenen Problemen der künftigen Arbeitswelt und zeigen Lösungswege auf.

  • 676774_aefa0d35d19b48a3a82e0a0e105df1df.jpg_srz_p_348_507_75_22_0.50_1.20_0

    Offene Zukunft – Menschliche Potentiale für eine neue Welt

    Nachdem wir lange glaubten, wir könnten unsere Zukunft berechnen und ihre Entwicklung nach Belieben steuern, mussten wir mit der Finanzkrise 2008 und der sich zuspitzenden Klimakatastrophe dramatisch erleben, dass sie in höchstem Maße unsicher und gefährlich für die ganze Menschheit geworden ist. Ein weiter so wäre das Ende der Zukunft. Dieses Buch ist eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Krise. Es beleuchtet ihre Ursachen und ihre geschichtliche Entwicklung und zeichnet die vielfältigen Modelle und Konzepte der Vergangenheit auf, um darauf Ideen für die Zukunft zu entwickeln.

    Offene Zukunft – Menschliche Potentiale für eine neue Welt

    Nachdem wir lange glaubten, wir könnten unsere Zukunft berechnen und ihre Entwicklung nach Belieben steuern, mussten wir mit der Finanzkrise 2008 und der sich zuspitzenden Klimakatastrophe dramatisch erleben, dass sie in höchstem Maße unsicher und gefährlich für die ganze Menschheit geworden ist. Ein weiter so wäre das Ende der Zukunft. Dieses Buch ist eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Krise. Es beleuchtet ihre Ursachen und ihre geschichtliche Entwicklung und zeichnet die vielfältigen Modelle und Konzepte der Vergangenheit auf, um darauf Ideen für die Zukunft zu entwickeln.

  • 676774_b2c1152a96ac4dd9bc944c32c7280e5f.gif_srz_p_364_571_75_22_0.50_1.20_0

    Noch lange nicht Methusalem – Warum es sich lohnt, ständig zu lernen

    Das Buch "Noch lange nicht Methusalem!" stellt exemplarisch Formen des selbstorganisierten Lernens vor, die eine neue Lernkultur begründen können, eine Lernkultur, die den Fachkräftemangel entschärft, Lernprozesse optimiert und die Integration Älterer in den Arbeitsprozess ermöglicht. Dazu ist es notwendig, Vorurteile gegenüber älteren Arbeitnehmern abzubauen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und das Tempo der Arbeit anzupassen.

    Noch lange nicht Methusalem – Warum es sich lohnt, ständig zu lernen

    Das Buch "Noch lange nicht Methusalem!" stellt exemplarisch Formen des selbstorganisierten Lernens vor, die eine neue Lernkultur begründen können, eine Lernkultur, die den Fachkräftemangel entschärft, Lernprozesse optimiert und die Integration Älterer in den Arbeitsprozess ermöglicht. Dazu ist es notwendig, Vorurteile gegenüber älteren Arbeitnehmern abzubauen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und das Tempo der Arbeit anzupassen.